SCHLEIFEN UND POLIEREN

Die automatisierte Oberflächenbearbeitung stellt eine große Herausforderung für viele Unternehmen dar, da die klassische Roboterprogrammierung hier an Ihre Grenzen stößt. Zu den qualitätsbestimmenden Kriterien gehört nicht nur eine präzise abgefahrene Bahn, sondern insbesondere auch die Kontaktparameter zwischen Werkzeug und Bauteil: Geschwindigkeit, Ausrichtung und Kraft. Und Letztere kann während des Prozesses auf Grund von Bauteiltoleranzen oder des eigentlichen Vorganges variieren. Die Kraft intuitiv anzupassen ist bei manueller Bearbeitung eine wesentliche Aufgabe des Werkers – und die entscheidende Innovation im Einsatz mit Kraft-Momenten-Sensoren.